Ausbildung erfolgreich im CJD Olpe beendet- Neue Chancen für die Zukunft

0
26
Bild von links: Werkstattleiter Helmut Grunau, Peter Rothenpieler (20)aus Erndtebrück, Kai Tuschy (22) aus Ruppichteroth, Andre Schellenberg (21) aus Köln, Daniel Weier (22) aus Freudenberg und Ausbilder Christian Böhmer.
Bild von links: Werkstattleiter Helmut Grunau, Peter Rothenpieler (20)aus Erndtebrück, Kai Tuschy (22) aus Ruppichteroth, Andre Schellenberg (21) aus Köln, Daniel Weier (22) aus Freudenberg und Ausbilder Christian Böhmer.

Nach einer dreijährigen Ausbildung zum Holzbearbeiter in der Tischlerei des CJD Olpe haben Peter Rothenpieler (20) aus Erndtebrück, Kai Tuschy (22) aus Ruppichteroth, Andre Schellenberg (21) aus Köln, und Daniel Weier (22) aus Freudenberg ihre Abschlussprüfung im CJD Olpe mit Bravour bestanden.

Seit 1975 bereitet das CJD Olpe in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit und den örtlichen Arbeitsagenturen junge Schulabgänger auf eine Ausbildung oder die Aufnahme einer Arbeitnehmertätigkeit vor und bilden in insgesamt 37 Berufen aus.

Der Holzbearbeiter ist eine gestufte Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (§ 48) und nach § 42 der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung dauert drei Jahre. Zwischen- und Abschlussprüfung finden vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer statt.

Der Holzbearbeiter ist eine gestufte Berufsausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (§ 48) und nach § 42 der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung dauert drei Jahre. Zwischen- und Abschlussprüfung finden vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer statt.

Perspektiven nach der Ausbildung

Holzbearbeiter/innen arbeiten vorwiegend in kleineren oder mittleren Tischlereien oder Betrieben der Holz verarbeitenden Industrie. Sie können sich auch spezialisieren, beispielsweise auf Tätigkeiten in einem Sägewerk oder auf mitwirkende Tätigkeiten bei der Herstellung unterschiedlicher Holzprodukte.

Unter den Absolventen des CJD Olpe wird Andre Schillenberg (21), neben den bereits erfolgreich vermittelten Absolventen, mit einer Tischlerausbildung in einem externen Betrieb in Köln sein berufliches Know-How erweitern.

Ausbilder Christian Böhmer und Werkstattleiter Helmut Grunau schauen so auf eine erfolgreiche Zeit zurück.

Mit anderen teilen:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Kommentar hier eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben