Organisationen

GEPA

GEPAEuropas größtes Fair-Handelshaus steht seit 1975 für einen sozial- und umweltverträglichen Handel. 2002 gingen über 18 Millionen Euro für Kaffee, Tee, Honig, Kakao, Schokolade, Vollrohrzucker, Reis, Fruchtaufstriche und kunsthandwerkliche Artikel an die 150 Genossenschaften und Vermarktungsorganisationen in Lateinamerika, Afrika und Asien.

Internet: gepa.de

EL PUENTE

EL PUENTEEL PUENTE unterstützt und fördert Kleinbetriebe und Genossenschaften in Afrika, Asien und Lateinamerika durch Import und Vertrieb ihrer Produkte in Deutschland. Die direkte Zusammenarbeit mit den Handelspartnern schafft gerechtere Handels-Bedingungen und dadurch bessere Lebensperspektiven.

Mit seiner entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsarbeit möchte EL PUENTE ungerechte weltwirschaftliche Strukturen aufzeigen und kulturellen Austausch fördern.

Internet: el-puente.de

WeltPartner

WeltPartnerDie 1988 von mehreren Weltläden gegründete Dritte-Welt-Partner GmbH verbindet eine partnerschaftliche Handelsbeziehung mit mehr als 60 Produzentengruppen.

Von dieser Beziehung sollen alle Handelspartner profitieren: die Produzenten vom Export ihrer Produkte zu fairen Preisen und Konditionen, der Groß- und Einzelhandel durch wirtschaftliche tragfähige Preise und der Kunde durch hohe Qualität.

WeltPartner informiert auch über die Produzenten und deren Produktionsweisen.

Internet: weltpartner.de

Weltladen

WeltladenAus der Kritik der ungerechten Strukturen im Welthandel entstand Anfang der 70er Jahre die „Aktion Dritte Welthandel“. Eine Partnerschaft aller am Handel Beteiligten soll Menschen in den so genannten Entwicklungsländern positive Perspektiven eröffnen. Träger der Weltläden sind in der Regel eingetragene Vereine.

Der Verkauf der fair gehandelten Produkte in Weltläden und Aktionsgruppen geschieht überwiegend ehrenamtlich, wobei immer mehr Weltläden auch hauptamtliche Strukturen einführen. Die Weltläden vertreiben vor allem Produkte der Fair-Handelshäuser und führen nur in Ausnahmefällen Eigenimporte durch.

Neben dem Engagement im Handel leisten die Mitarbeiter/innen der Weltläden Informations- und Bildungsarbeit im Interesse der Produzenten und führen politische Kampagnen durch.

Der Weltladen-Dachverband informiert die Weltläden über aktuelle Entwicklungen im FH, unterstützt die Weltläden in ihrer Arbeit und konzipiert und koordiniert politische Kampagnen.

Internet: www.weltladen.de

BanaFair

BanaFairDer Verein BanaFair e.V. importiert und vertreibt seit 1986 Bananen von Kleinproduzenten, die ihre Früchte unabhängig von großen Konzernen produzieren und vermarkten. Ziele des Vereins sind die Förderung von menschenwürdigen und ökologisch verträglichen Anbaubedingungen, die Unterstützung von sozialen, ökologischen, ökonomischen und politischen Projekten und Aktionen in den Anbauländern sowie Bildungs- und Informationsarbeit in Deutschland zu den Bedingungen bei der Bananenproduktion.

Internet: www.banafair.de

Mit anderen teilen: